Eine handvoll Worte von Jojo Moyes (Hörbuch(nicht)tipp)

 1960. Jennifer Stirling könnte so glücklich sein, denn sie führt ein nahezu perfektes Leben, in einem tollen Haus mit einem tollen Mann. Doch sie liebt ihn nicht, ihr Herz gehört jemand anderem, der von ihr verlangt ihr jetzige Leben aufzugeben und mit ihm glücklich zu werden. Zeitsprung: 2003. Journalistin Ellie Haworth ist glücklich in ihrem Beruf, denn sie arbeitet bei einer der angesagtesten Zeitungen Londons. Privat sieht es für sie jedoch nicht ganz so rosig aus, denn den Mann, den sie liebt ist verheiratet. Eines Tages fällt Ellie im Archiv ein Jahrzehnte alter Brief in die Hände in dem ein unbekannter Absender eine Dame bittet alles für ihn aufzugeben. Als Ellie diese Zeilen liest, ist sie tief bewegt. Was ist aus dieser Liebe geworden? Leben sie noch heute? Sind sie zusammen oder getrennt? Sie stellt Nachforschungen an und stößt auf Jennifer, eine Frau die fast alles verloren hat…

Das sage ich dazu:

Wie sehr habe ich mich auf dieses (Hör)buch gefreut. Nachdem „Ein ganzes halbes Jahr“ letztes Jahr mein absolutes Lesehighlight war habe ich natürlich schon auf etwas Neues von Jojo Moyes gewartet und als ich so in den Hörbüchern gestöbert habe, bin ich auf „Eine handvoll Worte“ gestoßen und habe es mir sofort vorbestellt. Nachdem ich es dann endlich „greifbar“ in Händen hielt war es keine Frage es sofort zu hören. Allerdings hat sich schon nach den ersten zwei Stunden herauskristallisiert, dass dieses Buch wohl nicht meinen Geschmack treffen wird. So langatmig wie es mir von Anfang an vorkam, zog es sich leider bis zum Schluss. Für mich war dieses Hörbuch leider so überhaupt nichts, was nicht mal an der Sprecherin lag, sondern einfach an der super einschläfernden Geschichte. Sorry Jojo Moyes…aber das war leider nichts (jedenfalls für mich). Wäre schön mal von jemand anderem zu hören, was er zu diesem Buch sagt. Abschließend muss ich noch sagen, dass ich das Buch in voller Länge und nicht ungekürzt gehört habe.

Meine Wertung:

★★ von 5

 Hörbuch von Audible über Amazong für 14,99 €

(ISBN: 978-3499267765 )

Advertisements

Über wolkenwinde

Ich heiße Stephanie und bi 31 Jahre alt. Ich bin Mama von zwei süßen Mädels und den ganzen Tag am wuseln...aber mit Freude. In meiner Freizeit lese ich gerne, übe mich in Kreativität z.B. Basteln, Backen und verbringe gerne Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden... Über all dies berichte ich auf meinem Blog. Liebe Grüße Stephi Zeige alle Beiträge von wolkenwinde

One response to “Eine handvoll Worte von Jojo Moyes (Hörbuch(nicht)tipp)

  • Nicole

    Hallo Stephanie, ich stimme dir voll und ganz zu. „Ein ganzes halbes Jahr“ war ein schönes Buch und ich hatte es ratzfatz gelesen. Leider geht mir das bei „eine handvoll Worte“ garnicht so. Seit Tagen hänge ich abends an dem Buch und es packt mich so garnicht. Und ich mag es auch nicht, Bücher unfertig gelesen ins Regal zurück zustellen. So werde ich mich noch ein bißchen durch die letzten Seiten quälen. Schade, denn ich hatte mich so auf das Buch gefreut.

    Liebe Grüsse
    Nicole

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: