Sieben Minuten nach Mitternacht von Patrick Ness und Siobhan Dowd

Das Monster tauchte kurz nach Mitternacht auf. Wie Monster das eben so machen…

Der 13jährige Conor O´Malley erlebt jede Nacht den gleichen Albtraum. Immer um sieben Minuten nach Mitternacht steht die alte Eibe in Gestalt eines Monsters erst vor seinem Fenster und dann sogar in seinem Zimmer. Aber es ist nicht das Monster das Conor fürchtet, denn die Eibe erzählt ihm Geschichten; Geschichten die Conor wütend machen und die er nicht versteht. Aber es jagt ihm keine Angst ein, sondern es ist dieser andere Albtraum. Dieser in der Dunkel-heit, dem Wind und dem lauten Schrei am Ende, der ihn Nacht für Nacht verfolgt und er nicht weiß warum…

 Meine Meinung:

Was soll ich sagen…es gibt nicht viele Bücher die mich zum Weinen bringen. Conor ist mir so ans Herz gewachsen und ich hätte ihn während dem Lesen am liebsten die ganze Zeit in die Arme schließen und sagen können: „Es wird alles wieder gut“. Dieses Buch ist so voller Gefühl, Trauer aber auch voller Liebe. Es hat mir wieder einmal vor Augen gehalten doch jeden Tag bewusster zu leben und vor allem zu schätzen. Man hat eigentlich viel zu wenig Zeit für sich und seine Familie. Gleich am Anfang des Buches erfährt man das Conor´s Mutter schwer krank ist und ich weiß nicht ob ich als Kind so tapfer hätte sein können wie Conor. Er meistert seinen Alltag mit so viel Kraft, das hat mich wirklich beeindruckt.

Das Buch ist wirklich wunderschön aufgemacht. Es kann als Belletristikausgabe (erschienen bei Goldmann, 16,99 €) oder als Jugendbuchausgabe (erschienen bei cbj, 16,99 €) erworben werden. Mir persönlich gefällt die Jugend-buchausgabe besser, da ich das Buchcover einfach schöner gestaltet finde. Inhaltlich unterscheiden sich die Bücher nicht. Es hat wundervolle schwarz-weiß Illustrationen (nahezu auf jeder Seite), gestaltet von Jim Kay, die den Inhalt des Buches noch einmal wundervoll unterstreichen.

Alleine der Umstand, dass es der Autorin nicht mehr möglich war ihre Idee in dem Buch umzusetzen, verleiht diesem Buch etwas sehr besonderes. Siobhan Dowd hat 2007 den Kampf gegen den Krebs verloren. Patrick Ness hat es geschafft dieses Buch, vor allem die Idee von ihr sehr gelungen umzusetzen und ich glaube Siobhan ist da wo sie jetzt ist begeistert von dem Ergebnis.

 Fazit: Ein Buch das tröstet, Kraft gibt und fasziniert bis zum Ende.

 Dieses Buch erhält von mir ★★★★★ (von 5 Sternen)

Vielen Dank noch einmal an bookola.de das mir dieses Buch zur Verfügung gestellt wurde.

Advertisements

Über wolkenwinde

Ich heiße Stephanie und bi 31 Jahre alt. Ich bin Mama von zwei süßen Mädels und den ganzen Tag am wuseln...aber mit Freude. In meiner Freizeit lese ich gerne, übe mich in Kreativität z.B. Basteln, Backen und verbringe gerne Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden... Über all dies berichte ich auf meinem Blog. Liebe Grüße Stephi Zeige alle Beiträge von wolkenwinde

One response to “Sieben Minuten nach Mitternacht von Patrick Ness und Siobhan Dowd

  • Chaosweib

    Ich habs mir gestern Abend bestellt. Konnte mich gleich nicht zwischen den Covern entscheiden, aber hab dann doch das hier genommen. Es spiegelt einfach den Inhalt besser wider, finde ich.

    Wie weit seid Ihr mit Eurem Umzug? Habt Ihr es bald geschafft? 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: