Verschwörung beim Heurigen von Paul Grote

Verschwörung beim Heurigen von Paul Grote

Der Mensch, der Wein – und das Böse

 

Erschienen im dtv Erstauflage September 2007, 396 Seiten für 8,95 €

Carl und Johanna Breitenbach fahren an den Neusiedler See um Urlaub zu machen. Nicht ganz ohne Hintergedanken, denn Carl möchte eigentlich eine vor ein paar Monaten kennen­gelernte Winzerin, Maria Sandhofer, wieder treffen. Seine Frau vergnügt sich derzeit beim Surfen und eigentlich gehen die beiden getrennte Wege, da ihre Ehe schon lange nicht mehr das ist was sie einmal war.

Carl fährt zu Maria in die Kellerei und die beiden sind sich sofort nah und verabreden sich für die kommenden Tage. Carl verlässt beflügelt die Kellerei und muss feststellen, dass er seine Unterlagen und sein Handy bei Maria vergessen hat. Er fährt zurück und findet Maria tot auf dem Boden in der Scheune. Er sieht nur einen Mann aus der Scheune laufen und bekommt ein ungutes Gefühl. War es ein Unfall oder Mord? Carl fängt an auf eigene Faust Nachforschungen anzustellen. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, in was war Maria verstrickt? Von seiner Frau kann er keine Unterstützung mehr erwarten, lediglich die Winzerinnen­vereinigung DIE SIEBEN können ihm bei seinen Ermittlungen weiterhelfen und schneller als  er sich versieht steht er selbst unter Mordverdacht…

Paul Grote hat es wieder einmal geschafft einen an der Hand zu nehmen und direkt ins schöne Burgenland zu entführen. Mit kleinen Einblicken des Weinanbaus, der verschiedenen Trauben und Kellereien der Winzerinnen-vereinigung DIE SIEBEN verpackt er einen spannenden Mordfall in knapp 400 Seiten.

 Weine zum Buch:

 

2010 Brigit Eichinger

„Strasser Hasel“

Grüner Veltliner trocken

Ein Weisswein der ordentlich seine Muskeln spielen lässt…

Ein typischer Grüner Veltliner mit dem Duft von Citrus und leichten Kräuternoten. Am Gaumen spürt man das Pfeffer´l, die erkennbare Note des grünen Veltliner, der mit seiner Frische wunderbar zu hellem Fleisch, Fisch und Meeresfrüchten passt.

 Flasche 0,75   8,75 €

 

2008 Paul Lehrner

„Unglaublich“

Blaufränkisch trocken

Der Unglaublich macht seinem Namen alle Ehre. Tanninreich mit intensiver Farbe und Fruchtaromen von schwarzen Kirschen und

dunklen Beeren. Ein kräftiger und trotzdem fruchtiger Rotwein. Ein idealer Begleiter zu Wildgerichten oder einen mit Kräuter gewürzten Gemüseauflauf.

 Flasche 0,75   6,95 €

Noch Fragen zum Wein? Dann meldet Euch bei Petra Jährling http://www.jaehrling-getraenke.de


Advertisements

Über wolkenwinde

Ich heiße Stephanie und bi 31 Jahre alt. Ich bin Mama von zwei süßen Mädels und den ganzen Tag am wuseln...aber mit Freude. In meiner Freizeit lese ich gerne, übe mich in Kreativität z.B. Basteln, Backen und verbringe gerne Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden... Über all dies berichte ich auf meinem Blog. Liebe Grüße Stephi Zeige alle Beiträge von wolkenwinde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: